Stammesjubiläum 2015: Tag des offenen Zeltes

Tag des offenen Zeltes

Am Sonntag, dem 24.5.15, könnt ihr was erleben: Wir öffnen unser Pfadfinderlager zum »Tag des offenen Zeltes«

Wir, der Pfadfinderstamm DPSG Herz-Jesu Witten-Bommern, werden in diesem Jahre 25 Jahre alt. Dieses Ereignis wollen wir mit einem besonderen Lager feiern: Ein Zeltlager mitten in Bommern!

Der Lagerplatz

Von Freitag bis Dienstag werden wir die Wiesen am Ende der Kapellenstraße in ein Pfadfinderlager verwandeln. Dazu werden wir natürlich auch verschiedene, typische Pfadfinderzelte dort aufstellen. Unter anderem könnt ihr hier Jurten und Kothen erleben, die sogenannten »Schwarzzelte«: Die Jurte ist das typische, große Gemeinschaftszelt der Pfadfinder. Hier wird auf Lagern in der Mitte ein großes Lagerfeuer angemacht, tagsüber dient es als Aufenthaltsort für alle und Abends werden in großer Runde Geschichten erzählt, es wird gesungen oder einfach gequatscht. Mehrere Jurten können miteinander kombiniert werden, damit noch mehr Menschen darin Platz finden. Die Kothe ist ein kleineres Zelt, in dem 6-8 Pfadfinder auf Fahrt und im Lager schlafen können. Die Kothe ist so gemacht, dass man sie auseinandernehmen und beim Wandern mitnehmen kann und auch hier in der Mitte ein kleines Feuer zum Kochen Platz findet.

Das Programm

Am Pfingstsonntag laden wir alle Interessierten ein, zum »Tag des offenen Zeltes« zu uns in Zeltlager zu kommen, das Lagerleben live zu erleben und uns und die Pfadfinderei an diesem Tag näher kennenzulernen.

Wir starten um 10.30 Uhr mit dem Pfingstgottesdienst unserer Gemeinde in unserem Lager. Für kleines Geld gibt es anschließend gutes vom Grill, Pommes und andere Leckereien, Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke. Für Kinder und Jugendliche gibt es einige Aktionen. Ab 14 Uhr bieten wir pfadfindertypische Workshops an: Kochen am Feuer, Regenmacher bauen, Halstuchknoten und Wutbälle selbermachen. Ihr könnt Schnitzen oder Fackeln machen, Kronkorkenrasseln basteln oder mit Speckstein kreativ arbeiten, Tulpen aus Sperrholz basteln und Scoubidou-Bänder knüpfen. Außerdem könnt ihr Spiele für viele ausprobieren, Kickern, die Rollenrutsche austesten oder Geschichten im Zelt lauschen. Den Abschluss des Tages bildet ein gemütlicher Lagerfeuerabend mit Stockbrot, Gesang und Kneipenjurte.

Komm vorbei! Bei uns gilt:

Pfadfinden: Abenteuer und mehr!

Pfadfinder sein bedeutet gemeinsam mit anderen viele spannende Dinge zu erleben und sich auf Fahrten und Lagern auf große und kleine Abenteuer einzulassen.

In unseren Gruppen in vier Alterstufen treffen wir uns einmal in der Woche, verbringen unsere Zeit mit Bauen, Werkeln, Basteln, Spielen, Ideen spinnen, Projekte planen und umsetzen, Quatschen und vielem mehr. Dabei haben wir gemeinsam eine Menge Spaß und lernen auch viele Fertigkeiten, die wir auf Fahrten und Lagern brauchen, damit wir als Gruppe in der Natur klar kommen.

Im Sommer sind wir im Stammeslager mit allen gemeinsam unterwegs: Wir fahren in fremde Länder, gehen hajken  und treffen andere Pfadfinder. Hier schlafen wir in Zelten, kochen auf Feuer, erkunden gemeinsam das Land, sind den ganzen Tag draußen in der Natur, sitzen Abends gemeinsam am Lagerfeuer, erzählen Geschichten und singen.

Sei dabei und erlebe dein eigenes Abenteuer!